„Mit Desinformation und Beschämung wird es nicht weniger Abbrüche geben“

Sabine Riese

FR-Interview mit unserer Kandidatin Sabine Riese zum Thema § 219a, der „Werbung für Schwangerschaftsabbrüche“ unter Strafe stellt:

„Wie sollte mit dem Paragrafen Ihrer Meinung nach umgegangen werden?“ „Ich bin natürlich für streichen. er ist vollkommen überflüssig.“

„Mit Desinformation und Beschämung wird es nicht weniger Abbrüche geben, sondern allenfalls mehr Unglück.“

Beitrag hier:

Dieser Beitrag wurde unter § 219 abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.